200 g Kicher­erbsen (gekocht)
1 Knoblauchzehe (gerne auch 2, wer mag)
1 Bio Zitrone
3 EL Tahin (Sesam­paste), wer mag, nimmt mehr
1/2 TL Salz
1/2 TL Kreuz­kümmel
ca. 100 — 125 ml kaltes Wasser
natives Olivenöl
Papri­ka­pulver / Pul Biber / Koriander

Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit den Kicher­erbsen und der Knoblauchzehe in einen hohen Rührbecher oder einen Stand­mixer geben. Mit einem Pürrierstab oder dem Blender zerkleinern. Nun Salz, Kreuz­kümmel, die Sesam­paste und ein wenig Wasser dazu geben und verquirlen. Jetzt nach und nach das Wasser dazu geben, bis eine cremige, fluffige Masse entsteht, die nicht zu fest oder zu flüssig sein sollte. Abschmecken. In eine Schüssel oder Schale umfüllen und mit Olivenöl toppen. Wer möchte, gibt noch Papri­ka­pulver oder Pul Biber oder Koriander (gemahlen) obenauf.

Dieser klassische Hummus passt als Brotauf­strich genauso wie als Dip für Gemüse­sticks oder dünnes Fladenbrot.