Kategorien Rezepte

Apfel­kuchen, glutenfrei und vegan

Für 1 Springform 26mm Durchmesser

200 g gemahlene Mandeln
200 g gemahlene Haselnüsse
30 g Backpulver (glutenfrei)
40 g Flohsa­men­schalen (glutenfrei)
120 g Zucker oder Xylit (Birken­zucker)
1 — 2 TL Zimt
130 ml Rapsöl mit Buttergeschmack
30 ml Wasser
120 g Sojajo­ghurt ungesüßt
ca. 400 g Äpfel

 

Zubereitung:

Backofen vorheizen: Ober-Unter­hitze 175°C
Spring­formrand fetten, den Boden mit Backpapier auslegen

Die trockenen Zutaten abwiegen und mitein­ander vermischen.
Öl, Wasser und Joghurt hinzu­fügen und gut mitein­ander verrühren (Handrühr­gerät oder Küchen­ma­schine). Dann den Teig gleich­mäßig in der Springform verteilen.
Die Äpfel waschen, schälen, achteln und das Kernge­häuse entfernen. Auf dem Teig verteilen und mit einem Küchen­messer fächer­förmig einschneiden.

Den Kuchen ca. 55 Minuten im Backofen backen. Stäbchen­probe machen, ob der Teig gut ist., dann heraus nehmen und abkühlen lassen.

 

Allergene: Hasel­nüsse, Soja

Kategorien Rezepte

Asiatische Sommer­rollen (vegan)

Für 8 große Rollen

8 große Blätter Reispapier
100 g Glasnudeln
1 rote Paprika
1 Möhre
1 Frühlingszwiebel
1 Stück Salatgurke
8 Blätter Salat
Einige Blätter Weisskohl
1 Hand voll Sprossen (z.B. Sojasprossen, Alfalfa…)
8 Zweige Koriander
Einige Blätter Thai-Basilikum
Einige Blätter frische Minze

Zubereitung:

Die Sprossen, das Gemüse und die Kräuter gründlich waschen. Das Gemüse in ganz feine Streifen schneiden.

Die Glasnudeln in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen.
Für ca. 10 Minuten einweichen (Die Nudeln sollten wirklich weich sein) und dann in ein Sieb abkippen und abtropfen lassen.
Da die Nudeln sehr lang sind, kann man sie mit der Küchen­schere in kleinere Stücke schneiden.

Die Reispa­pier­blätter einzeln, vor jedem Füllen, in kaltem Wasser einweichen und auf ein gut durch­feuch­tetes Küchen­handtuch legen. Nun mit dem Füllen beginnen: Salat, Gemüse, Sprossen, Galsnudeln und Kräuter mittig aufschichten.

Jetzt beginnt das Rollen: das obere und untere Ende zur Mitte hin zuklappen. Die rechte (oder linke) Seite überschlagen und dabei die Zutaten zusam­men­drücken, das Reispapier stramm ziehen (vorsichtig, reisst leicht) und einmal rollen.
Zum Schluss das lose Ende überschlagen, fertig!

 

 

 

Kategorien Rezepte

Mousse au Chocolat, vegan

1 Paket (400 g) Seidentofu
1 Päckchen Vanillezucker
125 g (vegane) Zartbit­ter­scho­kolade 70%

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Während­dessen Seidentofu und Vanil­le­zucker mitein­ander in einem hohen Rührbecher mit einem Pürierstab/Stabmixer luftig aufschlagen.

Die geschmolzene Schokolade hinzu­fügen und gleich­mäßig untermixen.

Die fertige Mousse au Chocolat in eine Schüssel oder kleine Gläschen verteilen, mit etwas Schoko­raspel garnieren und ca. 1 Stunde kühl stellen.

 

 

[Aller­giker-Hinweis: enthält Soja und kann je nach Schokolade Spuren von Nüssen und Milch enthalten.]